Das zweite Auge

Die Emanzipation der Frauen ist zumindest in Deutschland weit voran gekommen. So konnte man dem heutigen Z.D.F.-Morgenmagazin entnehmen, dass Moderatorin Anja Heyde „nicht so der gepflegte Freund des George Clooney“ ist. Gott sei Dank sage ich da, das Niveau der Sendung wäre ihm sicher zu hoch. Denn wiederum Anja Heyde sagt auch: „..denn keine andere Sendung in der deutschen Fernsehlandschaft schafft um diese Zeit den Spagat zwischen seriöser Information und lockerer Unterhaltung auf so hohem Niveau.“ Mein Arbeitskollege jedenfalls vergöttert Frau Heyde wohl nicht wegen dieses Ausspruchs. Mir fällt sie in erster Linie wegen nervösem Rumgefummel an ihren Haaren und unmotiviertem Lachen auf. Aber bevor ich mich auf Frau Heyde einlasse, fummelt eine neue Wetterfee mit „Gundula Gause-Gedächtnisfrisur“ in Dunkel an der Mediawand herum und schafft es schließlich, die Anzeige auf Start zu fahren und die lästigen Wettergrafiken auszuschalten. Ein Spaß ist es immer, dieses vor allem mit dem zweiten Auge erträgliche Z.D.F.-Morgenmagazin, da macht es nix, wenn die Nachrichten irgendwie und irgendwann mal anfangen.

pope am 10.7.13 21:26

Letzte Einträge: Twitter

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL